Psychisch krank partnersuche

Irgendwann wurde es mir zu viel und ich hab gemerkt, dass mich das auch in meiner Freizeit beschäftigt. Diese Person hatte sich so sehr in ihre Oferrolle verkrochen, dass ich nichts mehr machen konnte.. Seit damals hasse ich es ehrlich gesagt, wenn ich mich um jemanden kümmern muss als wäre er ein Baby.

Ich kann jede Frau verstehen, die sich nicht um ihren grippekranken Mann kümmern will, als wäre er ein kleines Kind Und Synergie hat recht, wenn sie einen Bogen um potentielle Hypochonder macht. Das kann ich auch nicht ausstehen.

Gleichklang-Startseiten

Das kommt auch von meiner eigene Darmkrankheit. Ich musste die Erfahrung machen, dass der Kopf die grösste Rolle spielt im Umgang mit langfristien Krankheiten. Wenn man will geht es und wenn man eben nicht will, geht es nicht. Ich mag keine Leute, die sich selbst bejammern und würde ich das bei einer potentiellen Partnerin feststellen, würde ich den Kontakt abbrechen. Überigens unabhängig, ob sie krank ist, oder aus einem anderen Grund gern jammert.. Love it, leave it or change it! Dir gefällt dein Job nicht?

„Das Schlimmste ist, seine Krankheit zu verstecken“

Ok akzeptiere es, such dir nen neuen oder bemühe dich aktiv um Veränderungen beim Aktuellen aber jammer mich bloss nicht über Wochen voll! Wenn sie einen schlechten Tag hat, oder ne schlechte Zeit, bin ich für sie da und höre ihr zu. Aber ständiges Jammern hilft niemandem.. Und macht mich irrrrrre.. Tut mir leid.

„Ich bin depressiv“: Umgang mit psychischen Erkrankungen bei der Partnersuche

Ich schweife ab. Ich rate dir dich auf deine positiven Eigenschaften zu konzentrieren, oder soche bewusst neu aufzubauen. Sport z. Vielleicht kannst du dann über den Sport eine Partnerin kennen lernen. Was ich dir aber wiklich ans Herz lege ist, dass du dein Leben weiterhin aktiv in der Hand hältst und dich nicht einschüchtern lässt. Dein Post hier beweist ja, dass du offen und positiv damit umgehst. Weiter so. Partnersuche ist anstrengend genug. Niemals den Kopf hängen lassen, sonst sehen deine potentiellen Partnerinnen deine Augen nicht. Fühl dich gedrückt. Ich kann deinen Entscheid verstehen.

Liebes Grünauge Ich finde es gut das Du von Anfang an ehrlich bist. Wichtig wäre es das Ausmass der Störung zu kennen. Brauchst Du Medikamente , bist Du in Therapie? Was ich mir auch überlegen würde ob es klug ist auch einen behinderten Partner zu suchen.

„Ich bin depressiv“: Umgang mit psychischen Erkrankungen bei der Partnersuche

Besser als elektronische Kontakte finde ich es wenn man sich unter die Leute begibt. Ja ich bin in therapie und nehme auch medikamente ein. Und ich wohne in einem betreuten wohnen und habe iv. Ja es ist für mich recht schwierig einen normalen partner zu finden weil ich auch störungen habe. Warum empfiehlst du eher einen normalen partner zu nehmen? Hattest du schlechte erfahrungen gemacht? Hier der Link zum Bereich: Viel Glück! Bitte bewerte deinen Thread, damit hilfst Du uns eine bessere Übersicht zu bewahren.

Ich bin auch auf der Suche nach einer Möglichkeit im Internet speziell für psychisch Kranke bzw. Wirklich fündig bin ich bislang nicht geworden. Grundsätzlich ist es gerade aufgrund der psychischen Problem extrem schwierig auf "normalem" Weg in dieser Richtung Leute kennenzulernen. Die würde ich dir gerne zeigen!

Sina kennt ihre Krankheit. Oft vergisst sie jedoch, dass sie überhaupt da ist. Aber sobald der Raum um sie herum schrumpft, kommt die Panik. Langjährige Beziehungen hatte sie trotzdem schon, in denen sie immer offen mit ihrem Handicap umgegangen war. Ein neuer Partner muss natürlich ebenfalls von ihrer kleinen Beeinträchtigung erfahren. Lutz wusste es schon nach dem ersten Date — es hatte sich so ergeben.

Und er fand dies in keiner Weise befremdlich. Das nächste Mal würde er einfach die Treppen zum Stock vorschlagen. Das wäre eine Lösung und auch noch gut für die Fitness. Sie leidet unter einer generalisierten Angst- und Zwangsstörung. Eine jährige Betroffene schreibt: Auch nicht, dass ich in Psychotherapie bin.

Dazu braucht man Vertrauen.


  1. anspruchsvolle partnervermittlung.
  2. Dating und Singlebörsen nur für psychisch kranke;
  3. Psychische Erkrankung als Hindernis bei der Partnersuche | Seite 4.
  4. singles weiden oberpfalz.
  5. mark sanchez dating history.
  6. Juli 18, 2011.
  7. single party bitburg.

Das würde ich erst sagen, wenn sich eine ernsthafte Beziehung anbahnt, das dauert in der Regel mehrere Wochen. Ich finde aber, wenn man eine schwere psychische Erkrankung hat, sollte man das doch früher ansprechen. Ich rede hier von Suchterkrankungen, Manie, Zwangsstörungen etc.


  • single mit kind partnersuche;
  • singlebörsen hannover kostenlos.
  • singletrails harz.
  • single frau essen.
  • Dating und Singlebörsen nur für psychisch kranke.
  • Dating und Singlebörsen nur für psychisch kranke: Stiftung MyHandicap.
  • Diplom-Psychologin Lisa Fischbach bestätigt: Dies ist individuell und auch abhängig von der Krankheit und den Einschränkungen, die diese im Alltag mit sich bringt. Viele Menschen wissen jedoch gar nicht, dass sie krank sind. Entweder sind sie sich der Bedeutung ihrer Symptome zu wenig bewusst oder verdrängen komplett, dass etwas nicht stimmt.

    Wer in dieser Phase versucht, über Online-Dating eine neue Liebe zu finden, muss wie eine jährige Userin jedoch mit Ernüchterung rechnen. In der Zeit davor habe ich sehr wohl gedatet — ich war mir meiner Krankheit nicht bewusst.



admin